Warum?

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus dem sicheren Hafen aus und erfasse mit deinen Segeln die Passatwinde. [Mark Twain]

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel anders setzen. [Aristoteles]

Das Flüstern des Windes, das Rauschen der See schenken einem das Glück, einfach zu existieren.

Du wirst die Welt niemals richtig genießen, bis nicht das Meer durch Deine Adern fließt, dich der Himmel zudeckt und die Sterne Dich krönen. [Thomas Traherne]

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusamme um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. [Antoine de Saint-Exupery]

Wer spricht von Siegen, Überleben ist alles. [Rainer Maria Rilke]

Ich glaube, ich werde Seekrank. [Christoph Columbus]

Eine Antwort auf „Warum?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.